Bon appétit! Französisches Frühstück …

… für die Schülerinnen der 7 b und 8 b

“Wie ist das dann eigentlich mit dem Frühstücken in Frankreich?“, fragten die Mädchen der 7. Klasse, die sich zum Teil schon im ersten Lernjahr mutig zur Schüleraustauschfahrt nach Frankreich angemeldet hatten im Französischunterricht neugierig. Für gewöhnlich lernen unsere Schülerinnen das in der 8. Klasse, doch nun bot sich die Gelegenheit, diese Mahlzeit direkt kennenzulernen. „Zum Teil recht ähnlich wie wir, zum Teil ein wenig anders. Lasst es uns doch einmal ausprobieren.“ war also die Antwort ihrer Lehrerin. Nachdem wir in verschiedenen Unterrichtsstunden vorab bereits Brioche oder die berühmten Pains au chocolat (Schokobrötchen) probiert hatten, genossen wir am Donnerstag, den 28.02.2019 ein französisches Frühstück aus verschiedenen Mitgebrachten.

Wie bereits die 8 b einige Wochen früher, lernten wir auch in der 7 b, dass viele Franzosen morgens nur wenig essen, dass sie aus einem ‘bol’ trinken (etwa einer Müslischüssel), wobei das Angebotene recht verschieden sein kann. So hatten wir ein Potpourri aus Baguette, Butter, Marmelade, Croissants, Fruchtsaft und Mineralwasser – in der 7 b gekrönt von Helen Hertles französischem Schokoladenkuchen, den sie extra für uns vorbereitet hatte. Délicieux! Reihum fragten wir uns auf Französisch, was eine andere essen bzw. trinken möchte und lernten das höfliche Weiterreichen mit „Voilà“, „Merci“, „De rien“ und „Bon appétit!“ zu kommentieren. Das lässt sich natürlich auch in vielen anderen Situationen verwenden. Wie praktisch!

Vielen Dank für euren Einsatz, liebe 7 b und liebe 8 b und gutes Gelingen in Frankreich!

→ Wie viel Spaß wir beim Frühstücken hatten, kann man auf dem Bild und im folgenden Video sehen!

Text: Frau Tina Riegler
Foto und Film: Tina Riegler