Als Sternsinger in Berlin

Als Sternsinger in Berlin

Unsere Ministranten-Beauftragte Renate Meusert machte, wie schon in den letzten Jahren, für uns bei dem Gewinnspiel der Sternsinger mit. Unter den richtigen Einsendungen wurden wir dann ausgelost, die Diözese Würzburg beim Empfang der Sternsinger in Berlin zu vertreten. Joshua Krapf, Magdalena Meusert, Lea Krauß und ich, Paula Krapf, fuhren mit unserer Betreuerin Theresa Scheuring mit dem ICE nach Berlin. Als wir in Berlin ankamen, hatten wir noch etwas Zeit um zum Brandenburger Tor zu laufen und dort ein paar Fotos zu machen.
Daraufhin fuhren wir mit der S–Bahn zu unserer Jugendherberge. Diese lag sehr zentral und war sehr schön. Um 18:00 Uhr gab es für alle Abendessen. Um 20:00 Uhr trafen wir uns alle in der Aula. Mit uns wurde der Ablauf für den nächsten Tag besprochen und alle 27 Gruppen stellten sich vor.
Am nächsten Tag gab es ab 06:30 Uhr Frühstück. Dann wurden wir mit vier Polizeibussen zum Kanzleramt gefahren. Als wir dort ankamen, mussten wir alle Flüssigkeiten über 100 ml abgeben (das wussten wir vorher nicht, da es uns leider nicht gesagt wurde und wir mussten alle unser Deo, Duschgel ect. abgeben). Wir hatten für die Kanzlerin einen Wein im Boxbeutel dabei, das war auch mit den Organisatoren abgeklärt, aber es gab trotzdem Probleme bei der Kontrolle. Die Kontrolle war wie am Flughafen. Als wir dann endlich im Gebäude waren, haben wir uns alle in einem Gruppenraum umgezogen und geschminkt. Die Gruppen wurden dem Alphabet nach aufgerufen und durften mit der Kanzlerin ein Gruppenbild machen. Da wir Würzburg vertraten, waren wir die Letzten und kamen dadurch in der Tagesschau. Wir sangen mit Frau Merkel drei Lieder und zwei Gruppen trugen etwas vor. Eine Gruppe schrieb den Segen ins Kanzleramt. Um 12:00 Uhr trafen sich alle noch einmal zum Mittagessen in der Kantine.
Bis unser Zug um 14:30 Uhr fuhr, hatten wir noch etwas Zeit für einen kleinen Bummel in Berlin. Um 18:30 Uhr kamen wir wieder glücklich und erschöpft in Würzburg an. Es war ein einmaliges und aufregendes Erlebnis für uns.
Text: Paula Krapf, 8a
Fotos: das Bild mit Frau Merkel aus der offiziellen Presse der Bundesregierung, bei der als Quelle das Kindermissionswerk angegeben war
Die anderen Fotos hat die Betreuerin Theresa Scheuring gemacht